August Sander – Filme

August Sander (1876-1964) gilt als der weltweit bekannteste deutsche Fotograf, und man darf ihn getrost auch als einen der wichtigsten Vertreter seiner Zunft weltweit betrachten.

Zwar umfasst sein Werk die unterschiedlichsten Sujets, doch Berühmtheit erlangte er hauptsächlich mit seiner Arbeit „Menschen des 20. Jahrhunderts“, in welcher er den Versuch unternimmt, einen sozialen Querschnitt der Bevölkerung seiner Zeit abzubilden.
Sofern man also in Deutschland von „Arbeiterfotografie“ sprechen mag, kommt man um die Arbeiten August Sanders nicht herum.

Sander entwickelt eine „inszenierende“ Bildauffassung, indem er die Menschen in typischer Umgebung, mit charakteristischer Kleidung oder auch berufsspezifischen Attributen zeigt. Er nannte seine Arbeit „Das Antlitz des deutschen Menschen“. Mit der umfangreichen Porträtserie ist ein fotografisches Bildarchiv mit fast enzyklopädischem Anspruch entstanden.
http://de.wikipedia.org/wiki/August_Sander

August Sander gilt als bedeutender Wegbereiter einer zu seiner Zeit neuen Richtung innerhalb der Entwicklung seines Mediums, die heute unter der Bezeichnung der dokumentarisch sachlich-konzeptuellen Photographie Fortsetzung findet.“*

Die weltweit größte Sammlung zum Werk des 1964 in Köln verstorbenen Photographen befindet sich heute mit unter anderem über 4.500 Originalabzügen und rund 11.000 Originalnegativen in der Photographischen Sammlung der Kulturstiftung der Stadtsparkasse Köln und wird der Öffentlichkeit kontinuierlich in Form von Publikationen und Ausstellungen vorgestellt.
*Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur
http://www.sk-kultur.de/photographie/a_sander.php

Ein für den Einstieg wirklich sehr gut gemachter Beitrag zu August Sander findet sich in der SWR-Mediathek. Der Einfacheit halber habe ich den Film auf dieser Setie via Youtube eingebunden, der Original-Verweis findet sich hier:

Kultursteckbrief: August Sander, 3:56 min

http://swrmediathek.de/player.htm?show=e3739320-db5d-11e2-9901-0026b975f2e6

Eine weitere sehr gut gemachte Einführung zu Augsut Sander stammt von Reiner Holzemer und wurde erstmalig im September 2013 in der ersten Ausgabe des „On Photography Online Film Festival“ gezeigt, das ein Teil der FOTOWEEK in Holland ist.

Reiner Holzmers Arbeit zu Sander konzentriert sich nicht nur auf dessen fotografisches Wirken, sondern beschäftigt sich auch mit dessen Biografie.

August Sander – People of the 20th century by Reiner Holzemer

 

Abschließend noch ein Hinweis auf ein Gespräch Gerd Sandres (Enkel von August Sander) mit dem Chef-Kuratoren der Scottish National Gallery of Modern Art zu Sanders Serie „People of the 20′th Century“.

http://www.nationalgalleries.org/whatson/368/artist-rooms-august-sander/video

 

Ach.. und für alle, die gerne einfach nur Bilder gucken, noch eine Dia-Show mit Fotos Sanders. Sicherlich wirkt sie musikalische Untermalung hier zu eineigen Aufnahmen etwas schräg.. aber mich hat es in diesem Rahmen nicht gestört..

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>